Ein Herz für Euren Lieblingsmenschen

Manchmal sieht man etwas und ist sofort hin und weg – quasi Liebe auf den ersten Blick. Genauso ging es uns, als wir das erste Mal einen Herzkuchen gesehen haben.

Herzkuchen

Was lag also näher, als für den Valentinstag eine vegane Variante auszuprobieren?

Zutaten: (für eine Kastenform)
Es werden 2 Kuchenteige benötigt, deswegen sind alle Zutaten doppelt angegeben!!!
2 x 300 g Mehl
2 x 250 ml Pflanzenmilch
2 x 200 g Zucker
2 x 125 ml Öl
2 x 1 Pkt. Backpulver
2 x 1 Pkt. Vanillezucker
2 x 1 Prise Salz
Lebensmittelfarbe oder andere pflanzliche Färbemittel

Schokolade/Zuckerguss/Streusel o.ä. zum Verzieren

Zubereitung:
1. Alle Zutaten für einen (!) Kuchenteig in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einer cremigen Masse verrühren, zuletzt die Lebensmittelfarbe hinzugeben. (Nicht zu sparsam sein, da sich die Farbe beim Backen verändert und wesentlich weniger intensiv ist. Im ersten Versuch wollte ich ein pastellfarbenes Herz herstellen, leider konnte man es nach dem Backen nur mit sehr viel Phantasie und unter einer 1000 Watt Glühbirne erahnen :-))
2. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 180 Grad (Umluft) ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe).
3. Den Kuchen abkühlen lassen, aus der Form stürzen und in fingerdicke Scheiben schneiden. Mit einen Plätzchenausstechen (Herzform) aus allen Kuchenstücken jeweils ein einzelnes Herzen ausstechen.
4. Den zweiten Kuchenteig wie unter Punkt 1 herstellen, jedoch ohne Lebensmittelfarbe.
5. Die Kastenform wieder einfetten und ein wenig Teig einfüllen, so dass der Boden bedeckt ist, nun die Herzen dicht an dicht in die Mitte der Form hintereinander setzten. Zuletzt den restlichen Teig vorsichtig über die Herzen geben und gleichmäßig verteilen. Dies ist der kniffeligste Teil, da die Herzen leider jedes Mal etwas Schlagseite bekommen, also vorsichtig ausbalancieren.
6. Den Kuchen bei 180 Grad (Umluft) ca. 50 Minuten backen und nach dem Abkühlen nach Lust und Laune verzieren.

Wie man auf den Foto sieht, haben auch unsere Herzen die Kuchenmitte ordentlich verpasst – aber was soll’s, der Gedanke zählt ja bekanntlich 🙂

So, nun habt ihr alle Zutaten für einen „mit Liebe gebackenen“ Kuchen und wir wünschen Euch eine wundervolle Zeit mit Eurem Lieblingsmenschen.

Herzform

4 thoughts on “Ein Herz für Euren Lieblingsmenschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s