Bananenbrot – Leckerer Fitmacher aus Haferflocken (HCLF)

Gesund und lecker, das sind doch eigentlich immer die schönsten Rezepte, findet ihr nicht auch? Und genau so ein Rezept haben wir heute für euch gezaubert. Ein Bananenbrot aus Haferflocken, ganz ohne Zucker oder Öl, dafür aber super gesund, nahrhaft und trotzdem richtig lecker :-).

Bananenbrot

Das klassische Bananenbrot ist ja sehr fluffig, ähnelt eher einem Kuchen und ist zwar ziemlich lecker, aber nicht unbedingt gesund.
Wir wollten diesmal jedoch lieber ein richtiges „Brot“ backen, das satt macht, gesund ist und auch für eine HCLF-Ernährung (High carb – low fat) geeignet ist (ihr kennt das, es wird Sommer und das Hüftgold soll noch etwas schmelzen… :-)).
Und da wir Haferflocken lieben, war schnell klar, es sollte ein Bananen-Haferflocken-Brot werden, denn Hafer erfüllt alle Kriterien, die wir an unser Rezept hatten: Hafer enthält zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe (z.B. Vitamin B, Vitamin E, Vitamin H, Vitamin K, Eisen, Zink, Kupfer, Mangan, Magnesium, Phosphor, Kalium, Kalzium usw.), hält lange satt und das Wichtigste, es schmeckt einfach lecker :-).

Zutaten:
600 g Haferflocken
4 Bananen
120 g Datteln
400 ml Pflanzenmilch
1 Pkt. Backpulver
2 Eßl. Backkakao oder Carobpulver
1 TL gemahlenen Vanille
150 g Studentenfutter (alternativ Nüsse/Trockenfrüchte eurer Wahl)

Zubereitung:
1. Die Haferflocken in der Küchenmaschine möglichst fein zerkleinern (alternativ Haferflockenmehl benutzen), Backpulver, Kakao und Vanillepulver untermischen.
2. 3 Bananen (eine für die Deko übrig lassen) mit den Datteln im Mixer zerkleinern, dann die Pflanzenmilch hinzugeben und weiter mixen, bis eine gleichmäßige Flüssigkeit entstanden ist.
3. Die trockenen Zutaten mit der Bananen-Milch und den Nüssen vermischen.
4. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen, den Teig hineingeben und glatt streichen.
5. Die Bananen zweimal halbieren (einmal längs, einmal quer) und die 4 Stücke vorsichtig in den Teig drücken.
6. Bei 200 Grad (Umluft) ca. 50-60 Minuten backen, herausnehmen und vor dem Anschneiden auskühlen lassen.

Wie würden die Minions jetzt sagen: BANANA! (= Guten Appetit :-))

PS: Falls ihr jetzt Lust habt öfter mit Hafer zu kochen oder backen schaut doch mal bei Hafer – die Alleskörner vorbei, dort findet ihr alle Infos zum Thema Hafer und auch viele tolle Rezeptideen.

Bananenbrot

8 thoughts on “Bananenbrot – Leckerer Fitmacher aus Haferflocken (HCLF)

  1. Ein schönes Rezept und bestimmt sehr lecker! Hafer ist ja auch leicht süßlich und perfekt für glutenfreies süßes Gebäck. Ich werde es mal nachbacken!
    Liebe Grüße, Ingrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s